presse

Willkommen im Pressebereich der fokus digital GmbH

Auf dieser Seite finden Sie unsere Publikationen und Berichterstattungen.

Ein unternehmerischer Weg besteht aus Erfolgen und Misserfolgen

onpulson: 2017 gründete Giovanni Bruno die fokus digital GmbH, eine Berliner Beratungsagentur für digitale Kreativ-Kommunikation. Das Erfolgsrezept des Geschäftsführenden Gesellschafters: Er und sein Team mixen kreative Ideen mit digitalen Medienausspielungen und Performance-Marketing.

Online-Bewertungen für Unternehmen aus der häuslichen Pflege

Häusliche Pflege: Was einst mit Hotel- und Restaurant-Kritiken begann, ist längst zu einer branchenübergreifenden Selbstverständlichkeit geworden: Kunden bewerten Firmen und Produkte über viele Portale hinweg, so auch ambulante Pflegedienste. Solche Erwähnungen im Netz können gerade im digitalen Zeitalter eklatante Auswirkungen auf die Reputation und das Image des Unternehmens nach sich ziehen.

Personalmarketing mit digitalen Medien

vincentz-akademie.de: Die Hauswirtschaft bietet wirtschaftliche Potenziale und ist ein Marketingfaktor für Einrichtungen. Ein Impulsvortrag am 14. November über effektive Möglichkeiten, Kosten und praktische Handlungsempfehlungen von Giovanni Bruno, CEO der Kommunikationsagentur fokus digital GmbH verdeutlicht dies.

Digital Employer Branding und Cross Media Positionierung

quadriga-university.com: Giovanni Bruno lehrt an zwei Terminen in 2020 an der Quadriga Akademie Berlin. Auf dem Programm steht die Online-Kommunikation für Unternehmen, Produkt- und Personalverantwortliche im Zeitalter von Google und Co. Man kann sich schon jetzt für die Seminare direkt anmelden.

Vincentz Network

Vincentz Network: Der Vincentz Verlag zählt zu den größten Verlagen in der Pflegewirtschaft. Für 2020 haben die fokus digital GmbH und der Vincentz Verlag eine weitreichende Kooperation in Vorbereitung, die gezielt Unternehmen aus der Pflege- und Gesundheitswirtschaft adressiert. Ab 2020 werden gemeinsame Dienstleistungsprodukte angeboten, etwa Employer Branding Beratung, digitales Personalmarketing und Suchmaschinenoptimierung.

Data-Driven Content-Marketing

OnPulsOn.de: Im Experten-Interview sprechen wir mit Giovanni Bruno darüber, wie Marketing-Entscheider von Data-Driven Content-Marketing profitieren können und wie systematisch und konzeptionell an das Thema herangegangen wird. Auch erklärt uns der Agenturgründer die wichtigsten KPIs für die Erfolgskontrolle der Massnahmen und gibt abschließend drei hilfreiche Praxistipps.

Linke-Chef: 500 Euro mehr für Pflegefachkräfte

haeusliche-pflege: Linke-Chef Bernd Riexinger fordert 500 Euro mehr Gehalt für Pflegefachkräfte. So könnten ehemalige Fachkräfte zur Rückkehr in den Job bewogen werden.

Medienbeobachtung in der Pflege: So behalten Sie Ihre Marke im Auge

Häusliche Pflege: Wichtig für Pflegeunternehmen: Wo und wie wird über das Unternehmen „gesprochen“? Das Wissen über die öffentliche Wahrnehmung des eigenen Unternehmens ist ein entscheidender Faktor, um sich langfristig als zielgruppenfreundliche, vertrauenswürdig seriöse und wirtschaftlich gesunde Marke zu positionieren. Welches Image besitzt das Pflegeunternehmen und mit welchen Attributen wird es tagesaktuell in der Öffentlichkeit abgebildet?

PDL-Kongress 2019 auf der Zielgeraden

Häusliche Pflege: Was sind zukunftsfähige Teams und wie stellt man sie zusammen. Dieser Frage geht Karla Kämmer nach. Wie man digital Personal gewinnt und was tatsächlich funktioniert, zeigen Giovanni Bruno und Anne Engelshowe bevor es zum Workshop „Mitarbeitermotivation“ mit Ralph Wißgott geht.

Machen statt meckern mit André Puchta

puchta.de: Machen statt meckern: Austausch mit Joschka Faust und Giovanni Bruno, dem Gründer und Geschäftsführer der Unternehmensberatung fokus digital GmbH mit Sitz in Berlin. Wir brauchen mehr Mutmacher!

BHK-Bundestagung am 22./23. November 2019 in Köln

thieme-connect.com: BHK-Mitteilungen: Mitteilungen für die Mitglieder des Bundesverband Häusliche Kinderkrankenpflege e.V.

Neu: Fachbuch Professionelle Krisenkommunikation

dprg: Jana Meißner und Annika Schach: Professionelle Krisenkommunikation. Basiswissen, Impulse und Handlungsempfehlungen für die Praxis. „Schlechte Krisenkommunikation verschärft eine Krise – gut gemacht kann sie das Vertrauen in eine Organisation sogar noch stärken,“ so die Juristin, Fachbuchautorin und DPRG-Mitglied Jana Meißner. „Wenn es darauf ankommt, dann muss die Kommunikation hoch professionell erfolgen und Unternehmenslenker, Risiko- und Krisenmanager sowie Kommunikatoren müssen interdisziplinär und Hand in Hand arbeiten.“

Altersgerechte Assistenzsysteme und „Digital 4.0″

nordhessen-gesundheit.de: Digital 4.0, Sicherung und Gewinnung von Fachkräften. Am Beispiel (beispielhaft und übertragbar): Nachwuchssicherung in der Sozialwirtschaft – wie geht das? (neue Medien, Thema: Recruiting) Giovanni Bruno, Berater für digitale Kommunikation und CEO der fokus digital GmbH

Social-Media-Recruiting und Active Sourcing: Wie Sie im War of Talents die Nase vorn haben

hcm-magazin: Bis zu 950.000 Stellen bleiben laut Prognosen im Gesundheitswesen bis ins Jahr 2030 unbesetzt. Viele Healthcare-Einrichtungen nutzen daher die sozialen Medien, um Kandidaten zu suchen oder direkt anzusprechen. Schlagworte wie Social-Media-Recruiting und Active Sourcing erobern den Fachjargon. Wie kann die erfolgreiche Suche und Ansprache gelingen?

Management-Forum B1: Personalgewinnung im digitalen Zeitalter – Von der Arbeitgebermarke bis zum Social Media Recruiting

Altenheim EXPO:  Employer Branding: Warum erst die Entwicklung einer Marke klare Botschaften ermöglicht. Stellenanzeigen: Warum der richtige Content die richtigen Bewerbungen bringt. Online-Bewerbungen: Wie Sie online die richtigen Kandidaten ansprechen und für eine Bewerbung überzeugen. Personalmarketing: Wie digitale Medien genutzt werden können, um die Zahl der über Mails und Jobportale eintreffenden Bewerbungen zu erhöhen. Messbarkeit: Wie man die Online-Aktivitäten von Website und Social Media lückenlos messen kann

Giovanni Bruno: Was sind die kommenden Trends im digitalen Marketing?

wirtschaftsfenster.de: Stagnation ist im Online-Marketing ein Fremdwort. Monoton wiederkehrende Arbeitsabläufe und dauerhaft reproduzierbare Mindsetting-Muster kann es für die erfolgreiche Vermarktung von Produkten und Dienstleistungen im E-Commerce nicht geben. Crossmediale Zielgruppenansprache, Markenaussagen als auch die genutzten Tools müssen kontinuierlich analysiert und neu bewertet werden. Auch 2019 heißt es, Online-Marketer sind Vordenker und Visionäre.

Nachwuchssicherung in der Altenpflege – wie geht das?

Häusliche Pflege: Soll sich Personalnotstand in der Pflegebranche mittel- bis langfristig entspannen, ist das nur mit ausgebildeten Nachwuchskräften umsetzbar. Der muss gefunden und für das Berufsbild motiviert werden. Allerdings steht die Altenpflege beim Azubi-Marketing im Vergleich mit Kliniken, die – vom Bund finanziert – besser bezahlen können, vor einer kuriosen Konkurrenzsituation. Umso wichtiger ist es, für die attraktive Außendarstellung des Unternehmens auf die Chancen der Digitalisierung zu setzen.

Wie sieht die Zukunft der ambulanten Pflegedienste aus?

haeusliche-pflege: Bis in den 70er Jahren des letzten Jahrhunderts wurde die ambulante Pflege vielfach durch einzelne Gemeindeschwestern durchgeführt, die oftmals in der kommunalen Gemeinde wohnte und zu Fuß, mit dem Fahrrad oder privatem Auto unterwegs war. Ich nenne dies Generation 1.0 der ambulanten Pflege.

Auf der innovativen Überholspur: Ausbildung in Marketing und E-Commerce

berufsausbildung-online.de: Die Digitalisierung nimmt kontinuierlich an Fahrt auf. Kaum ein Unternehmen, das seine Produkte von Handel bis Dienstleistung nicht online positioniert. Längst herrscht im e-Commerce ein immenser Bedarf an fachkompetentem Personal und ein Ende der visionären Fahnenstange ist noch lange nicht erreicht. Beste berufliche Perspektiven im Wachstumsmarkt der „digitalen Kreativen“.

Kaufmann/-frau im e-Commerce – weshalb sich eine Ausbildung lohnt

karriere-aktuell.de: e-Commerce nimmt weiterhin an Fahrt auf. Kaum ein bedeutendes Unternehmen, das sich nicht im digitalen Absatzmarkt positioniert hat oder positionieren wird. Zwangsläufig verlangt das nach fachkompetentem Personal. Immense Perspektiven bietet das neue Berufsbild „Kaufmann/-frau im e-Commerce“. Seit 01. August 2018 ein IHK-anerkannter Ausbildungsberuf in einem innovativen und visionären Spannungsfeld. Giovanni Bruno, Geschäftsführer der fokus digital GmbH und Ausbilder, im Gespräch.

Giovanni Bruno: Wie bereiten sich Unternehmen auf die zunehmend höher werdenden Anforderungen im Digitalmarketing vor?

business-echo.de: Unternehmenserfolg ist heutzutage maßgeblich von der funktionierenden IT und der crossmedialen Marketingstruktur abhängig. Gewinner wird es branchenübergreifend nur noch mit gekonnten und ebenso kreativen E-Commerce- und Marketing-Konzepten geben. Kaum ein Betrieb, der sämtliche dafür notwendigen Prozesse mit eigenen personellen Ressourcen intern abbilden kann. Besonders wichtig: das funktionierende Zusammenspiel der firmeneigenen Personalstruktur mit der externen Marketing-Agentur.

Interview: Wie fokus digital die Branchen erobert

wirtschaft.com: fokus digital mit Hauptsitz in Berlin handelt es sich um eine Digitalagentur mit Spezialisierung auf IT und Web, Content Marketing, SEO-Optimierung, digitale Kommunikationskampagnen und benachbarte Themengebiete. Im Fokus steht die Beratung aktiver und potenzieller Kunden unterschiedlichster Branchen zu Chancen und Potenzialen im rasanten Online-Business. Mit erprobten Tools sowie Expertenwissen setzen die Spezialisten digitale Marketingstrategien für sämtliche Größenordnungen skalierbar um.

Neue Wege bei der Personal-Akquise

careinvest-online.net: „Ein Blick auf das E-Recruiting zeigt angesichts des akuten Fachkräftemangels, wie existenzgefährdet manche ausschließlich konventionell agierenden Pflegedienstleister zum gegenwärtigen Zeitpunkt sind.“ Das machte Giovanni Bruno, Geschäftsführender Gesellschafter der Fokus Digital GmbH, vor wenigen Wochen in einem Beitrag für CARE Invest (CI 7/19) deutlich.

Neue Wege bei der Personal-Akquise

careinvest-online: Bis zu 950.000 Stellen bleiben laut Prognosen im Gesundheitswesen bis ins Jahr 2030 unbesetzt. Viele Healthcare-Einrichtungen nutzen daher die sozialen Medien, um Kandidaten zu suchen oder direkt anzusprechen. Schlagworte wie Social-Media-Recruiting und Active Sourcing erobern den Fachjargon. Wie kann die erfolgreiche Suche und Ansprache gelingen?

fokus digital GmbH setzt sich für Diversity bei charta der vielfalt ein

charta-der-vielfalt.de: Die Charta der Vielfalt ist eine Arbeitgeberinitiative zur Förderung von Vielfalt in Unternehmen und Institutionen. Sie wurde im Dezember 2006 von vier Unternehmen ins Leben gerufen und wird von der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, Staatsministerin Annette Widmann-Mauz, unterstützt. Ziel der Initiative ist es, die Anerkennung, Wertschätzung und Einbeziehung von Vielfalt in der Arbeitswelt in Deutschland voranzubringen.

10 Tipps für besseres Social-Media-Marketing in der Pflege

Häusliche Pflege: Wie Pflegeunternehmen die Social-Media-Präsenz nutzbringend und erfolgreich betreiben. Social-Media-Marketing ist das virale Marketinginstrument zur Aufmerksamkeitsgewinnung in der Online-Welt schlechthin. Auch für Pflegeunternehmen die ideale Möglichkeit der Kunden-Kommunikation und Kundenbindung, Mitarbeiter-Motivation, des Recruitings von Pflegekräften und Auszubildenden als auch der Eigendarstellung des Unternehmens. Hier 10 Tipps, wie Pflegeunternehmen sich optimaler in den sozialen Medien positionieren.

Professionelle Krisenkommunikation: Basiswissen, Impulse und Handlungsempfehlungen für die Praxis

SpringerGabler: Vincentz Network, der größte Fachverlag in der Altenhilfe, veröffentlicht in Zusammenarbeit mit Elisabeth Scharfenberg, Giovanni Bruno und anderen Autoren das Buch „Pflege ist stark“. Ein Buch über die Pflege als Berufsstand und die aufbrechende Digitalisierung in der Pflegebranche.

Vor- und Nachteile von Gehaltstransparenz in Stellenanzeigen

Häusliche Pflege: Ein Wort- und Abkürzungsmonstrum allemal: das StAnzTransG oder ausgeschrieben „Stellenanzeigentransparenzgesetz“. Dabei handelt es sich um einen aktuellen Gesetzesentwurf vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales. Oder um bei den Abkürzungen zu bleiben: vom BMAS. Das Entgelttransparenzgesetz sei gescheitert.  Für mehr Fairness in der Entlohnung von Arbeitnehmern will die Bundesregierung nun die Gerechtigkeits-Brechstange ansetzen.

Hockey is Diversity meets Punkrock

hockeyisdiversity.de: Die amerikanischen Punk-Rock Stars Eric Melvin von NOFX, Chris „2“ von Antiflag sowie die Bandmitglieder der Söhne Mannheims Andreas Bayless und Claus Eisenmann tauschen ihre Gitarren und Mikrofone gegen Schlittschuhe und Schläger zu Gunsten von Hockey is Diversity.
„Wir wollen an dem Tag ein Zeichen für Vielfalt und gegen Rassismus setzen.

Digitale Personalgewinnung – die Symbiose aus Online Marketing und E-Recruiting

ALTENPFLEGE die Leitmesse: Im vergangenen Jahr wurde die Messe von einem Roboter eröffnet. „Pepper“ zog die Blicke des Kongresses und der Messebesucher auf sich. Doch, wie weit ist die Branche ein Jahr später? Haben technische und digitale Innovationen nun Einzug gehalten in die Branche, die der digitalen Entwicklung im Grunde immer etwas hinterherhängt? Die Politik will diese Entwicklung weiter fördern.

Schlechte Krisenkommunikation verschärft eine Krise – gut gemacht kann sie das Vertrauen in eine Organisation sogar noch stärken

professionelle-krisenkommunikation.de: Wenn es darauf ankommt, dann muss die Kommunikation hoch professionell erfolgen und Unternehmenslenker, Risiko- und Krisenmanager sowie Kommunikatoren müssen interdisziplinär und Hand in Hand arbeiten. Experten aus Praxis, Wissenschaft und Lehre vermitteln in diesem Buch, wie Krisenkommunikation „gemacht“ wird und schaffen ein Verständnis für das Integrale Risikomanagement.

E-Recruiting: Vorteile, Nachteile und erste Impulse

Häusliche Pflege: Mit keiner anderen Marketing-Strategie lassen sich Vorzüge und unternehmerische Sales-Points beim Recruiting so umfangreich und zugleich zielgruppenorientiert transportieren wie bei der digitalen Ansprache. Einerseits informativ und Interesse-weckend; andererseits kostengünstig und zeitsparend. Dass in der Pflegebranche dringender Handlungsbedarf in Sachen digitaler Personalgewinnung und Digitalisierung existiert, ist hinlänglich bekannt. Interessant zu beobachten, dass die Branche sich von traditionellen Verfahren, verkrusteten Strukturen und umständlichen Mechanismen verabschiedet.

Jeder sechste Bewerber in der Pflege erhält einen Arbeitsvertrag

Häusliche Pflege: Pflegefachkräfte werden laut einer Analyse des Jobportals Stepstone immer gefragter – in den vergangenen Jahren stieg die Nachfrage um fast 160 Prozent. Das teilte die Jobbörse jetzt dem Evangelischen Pressedienst (epd) mit. Auch leitende Mitarbeiter für die Pflegedienst- und Heimleitung seien stark gefragt. In keiner anderen Berufsgruppe hätten Bewerber so große Chancen auf einen unterschriftsreifen Vertrag.

Schleswig-Holstein: Ausbildung als eine Lösung gegen den Fachkräftemangel?

Häusliche Pflege: Dem Themenbereich Personalgewinnung, Mitarbeitermotivation und strategische Personalentwicklung wird ein ganzer Vortragstag auf dem Häusliche Pflege pdl-Kongress 2019 gewidmet. Namhafte Referenten wie Karla Kämmer, Anne Engelshowe, Ralph Wißgott und Giovanni Bruno loten die Grenzen des Machbaren und Fianzierbaren aus. Die Vorträge sind dabei bewusst praxisorientiert gestaltet. Ziel ist, den Teilnehmern einen Praxisleitfaden für den ambulanten Pflegedienst mitzugeben.

Vorteile von digitalen Bewerbungen und digitalem Bewerbermanagement

Häusliche Pflege: Die Pflegebranche befindet sich unmittelbar in der Phase der digitalen Transformation. Abteilungsübergreifend und speziell beim Recruiting ist dies eine Anforderung an die strukturierte Herangehensweise, um Reibungsverluste von vornherein auszuschließen. Lediglich ein modularer Teil des Recruiting-Prozesses ist das programm- und datenbankgestützte Bewerbermanagement, z. B. über ein eigenes Stellenportal. Im aktuellen Kontext allerdings einer der wichtigsten schlechthin.

Weshalb es für Pflegeunternehmen verantwortliche Pflicht ist, die digitale Transformation einzuleiten

Häusliche Pflege: Der richtige Zeitpunkt für stationäre als auch ambulante Pflegeunternehmen, mit der digitalen Transformation zu beginnen, ist exakt jetzt. Der Grund: Der Fachkräftemangel ist längst Realität. Zeitgleich steigt der Pflegebedarf kontinuierlich an. Und die Mitbewerber am Markt schlafen ebenfalls nicht. Folglich wird es immer schwieriger, aufwendiger und auch kostenintensiver, geeignetes Fachpersonal für einen Arbeitsplatz zu interessieren und zu gewinnen. Der digitale Zug nimmt gerade richtig Fahrt auf.

Giovanni Bruno ist Digital-Experte im HP-Blog

Häusliche Pflege:  Giovanni Bruno, Berater für digitale Kommunikation und CEO der fokus Digital GmbH in Berlin, hat seinen ersten Post im Häusliche Pflege-Blog veröffentlicht. „Der richtige Zeitpunkt für stationäre als auch ambulante Pflegeunternehmen, mit der digitalen Transformation zu beginnen, ist exakt jetzt“, meint Bruno.

Mitglieder des Branchenausschusses Digitale Wirtschaft

ihk-berlin.de: Mitglieder des Branchenausschusses Digitale Wirtschaft. Giovanni Bruno von der fokus digital GmbH ist Mitglied des Branchenausschusses Digitale Wirtschaft von der IHK Berlin.

Unsere IHK Präsidium Vollversammlung Ausschüsse Organigramm

IHK Berlin: Das Ehrenamt der IHK Berlin präsentierte sich auch 2018 als Treiber für eine florierende und wirtschaftsfreundliche Hauptstadt, die Hindernisse für ökonomisches Wachstum weiter abbaut und das Unternehmertum nachhaltig stärkt. Vollversammlung und Ausschüsse konnten mit Fug und Recht behaupten, ihre Kompetenzen und Erfahrungen gewinnbringend für die Stadt eingesetzt zu haben. Ihr Themenspektrum umspannte lokale bis internationale Herausforderungen unserer Zeit.

fokus digital startet seinen eigenen YouTube-Kanal

youtube.com: Die fokus digital GmbH ist eine Agentur für digitale Kommunikation. Wir beraten, entwickeln, optimieren und evaluieren medienübergreifende Online-Kampagnen. Unsere Stärken liegen in den Bereichen – SEO – Social Media – Website-Optimierung – Local SEO – Smart Data Targeting Wir arbeiten mit Agenturen, kleinen und mittelständischen Unternehmen und Konzernen zusammen.

Hockey is Diversity und die fokus digital GmbH geben Partnerschaft bekannt

openpr.de: Martin Hyun, Hockey is Diversity Gründer, sagt: „Wir freuen uns sehr, die Kooperation mit fokus digital einzugehen. Wir teilen die gemeinsamen Werte: Vielfalt, Fairness, Leidenschaft und Innovationsgeist. Die Zusammenarbeit ist ein wichtiger Baustein, um unsere Projekte weiterhin erfolgreich umzusetzen.“

Hockey is Diversity und die fokus digital GmbH geben Partnerschaft bekannt

pr-board.de: Giovanni Bruno, fokus digital Geschäftsführer erklärt: „Wir müssen und wollen ein Zeichen setzen, dass Rassismus und Fremdenfeindlichkeit in unserer Gesellschaft keinen Platz finden. Gemeinsam mit Hockey is Diversity wollen wir nachhaltige Projekte ins Leben rufen, die Menschen – ob jung oder alt – unterstützen und etwas Gutes in die Gesellschaft zurückgeben. Wir freuen uns sehr auf eine langjährige, erfolgreiche Partnerschaft und auf tolle Projekte.“

Hockey is Diversity und die fokus digital GmbH geben Partnerschaft bekannt

connektar.de: Der gemeinnützige Verein Hockey is Diversity e. V. und die Berliner Unternehmensberatung fokus digital wollen ihr Netzwerk und ihre Kompetenzen im Kampf gegen Rassismus einsetzen. Giovanni Bruno, fokus digital Geschäftsführer erklärt: „Wir müssen und wollen ein Zeichen setzen, dass Rassismus und Fremdenfeindlichkeit in unserer Gesellschaft keinen Platz finden.

Hockey is Diversity und die fokus digital GmbH geben Partnerschaft bekannt

vienna-news.com: Der gemeinnützige Verein Hockey is Diversity e. V. und die Berliner Unternehmensberatung fokus digital wollen ihr Netzwerk und ihre Kompetenzen im Kampf gegen Rassismus einsetzen.

Hockey is Diversity und fokus digital geben Partnerschaft bekannt

hockeyisdiversity.de: Am Dienstag wurde in Berlin die Zusammenarbeit zwischen Hockey is Diversity und der Unternehmensberatung für digitale Kommunikation fokus digital offiziell vorgestellt. Vorstandsvorsitzender und Hockey is Diversity Gründer Martin Hyun und Peter Goldbach stellten Geschäftsführer Giovanni Bruno und Manager Joschka Faust die Rahmenbedingungen der Partnerschaft vor.

fokus digital gmbh als Arbeitgeber auf Kununu

kununu.de kununu ist derzeit mit über 3,5 Millionen Bewertungen zu mehr als 900.000 Unternehmen die größte Arbeitgeber-Bewertungsplattform in Europa. kununu wurde 2007 gegründet und beschäftigt aktuell rund 120 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Wien, Boston, Porto und Berlin.

Giovanni Bruno – Mein smarter Kollege

fitfuerdiezukunft.com: Giovanni Bruno ist Geschäftsführender Gesellschafter der fokus digital GmbH, der Berliner Unternehmensberatung für digitale Kommunikationslösungen. Er ist seit 2008 in der Digitalszene aktiv und entwickelt mit seinem elfköpfigen Team innovative Kommunikationskonzepte auf Basis neuartiger Technologien. Ehrenamtlich engagiert er sich als Mitglied im Branchenausschuss Digitale Wirtschaft der IHK in Berlin und als Mitglied im Landesvorstand der Deutschen PR Gesellschaft für transparente Online-Kommunikation und eine saubere Medienlandschaft.

Mensch vs. Maschine: Wenn künstliche Intelligenz die Kommunikation übernimmt

S+P Teamgeist Ausgabe Sommer 2018: Mandanten- und Mitarbeitermagazin der Schneider + Partner GmbH Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft, Ausgabe Sommer 2018

Mensch vs. Maschine: Wenn künstliche Intelligenz die Kommunikation übernimmt

schneider-wp.de: Durch Vernetzung unterschiedlicher Wissensformen sollen geschäftliche, ökonomische und alltägliche Prozesse in der Zukunft effizienter gestaltet werden. Künstliche Intelligenz gilt vor diesem Hintergrund als die zukunftsweisende Technologie schlechthin. Nach Meinung von Giovanni Bruno, geschäftsführender Gesellschafter der Berliner Agentur fokus digital und einer der Speaker bei „Fit für die Zukunft“, sind kommunikationsfähige Bots die Vorbereitung für den Übergang ins KI-Zeitalter.

DPRG ZukunftsForum 2018: Potenzial und Konzeption von crossmedialem Marketing

newsroom.de: „Cross Media und Künstliche Intelligenz“ lautet das Thema der Session von Giovanni Bruno (Foto), fokus digital, auf dem DPRG ZukunftsForum 2018 (Zukufo) in Hamburg. Passend zur Session veröffentlicht das DPRG Journal einen Fachbeitrag von Bruno zu crossmedialem Marketing. Weitere Beiträge über die Sessions auf dem Zukufo werden folgen.

Nehmen Sie Kontakt zu unserem Pressekontakt auf.

Telefonnummer:
+49 30 – 2888 6005





Weitere Infos, z. B. zur Datenlöschung, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung